Auszug aus dem Bekenntnis der Europäischen Evangelischen Allianz mit seinen bejahenden Aussagen

1) Wir bekennen uns zu der ganzen Heiligen Schrift als der göttlichen, durch den Heiligen Geist gewirkten Offenbarung, die absolute Autorität besitzt und als Wort Gottes Lehre und Leben der Gläubigen bestimmt.

2) Wir bekennen uns zu der Aufgabe, in Auslegung und Verkündigung des Wortes Gottes den ganzen Inhalt der Heiligen Schrift darzulegen und ihr Kernstück, das Heil in Christus, in den Mittelpunkt zu stellen.

3) Wir bekennen uns zu der Wirklichkeit des lebendigen Gottes, der in Heiligkeit und Majestät über der Welt thront, der sich den Menschen in Gericht und Gnade zuwendet, um sie zu sich zu rufen und ihnen die Freiheit von Sünde und Schuld zu schenken.

4) Wir bekennen uns zu Jesus Christus als unseren Herrn und Erlöser, der als der Sohn Gottes vom Vater in die Welt gesandt wurde, um ihr das Heil zu bringen, der am Kreuz als das Sühnopfer für unsere Sünden gestorben ist, um seine ewige Herrschaft aufzurichten, bis er wiederkommen und die Vollendung aller Dinge herbeiführen wird.

5) Wir bekennen uns zu den von Gott gewirkten Heilsereignissen, die den Grund unseres Heils und unseres Glaubens bilden.

6) Wir bekennen uns zu dem machtvollen Handeln Gottes in der Auferweckung Jesu Christi aus den Toten.

7) Wir bekennen uns zu der Wirklichkeit des Heiligen Geistes und den machtvollen Wirkungen, die von ihm ausgehen. Darum bezeugen wir mit der Heiligen Schrift, dass der Heilige Geist bis auf den heutigen Tag den Gläubigen seine Gaben schenkt, sie im rechten Glauben und der rechten Lehre erhält und in ihnen die Frucht des Geistes hervorbringt.

8) Wir bekennen uns zu der schriftgemäßen Lehre von den letzten Dingen, dem Welt- und Heilsplan Gottes, der am Ende der Tage, beginnend mit der Wiederkunft Christi, sein Ziel erreichen wird.

Gott schenke uns den Geist, der uns in alle Wahrheit leitet und zu dem Dienst befähigt, der uns verordnet ist und den wir nur dann recht ausrichten können, wenn wir uns ins vollen Gehorsam des Glaubens unter die Autorität der Heiligen Schrift stellen.